Home > LTE Tarife

Alles über LTE-Tarife

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von LTE-Datentarifen: solche für stationäre und solche für mobile Anwendungen. Die LTE-Tarife für stationäre Anwendungen werden in den ländlichen Regionen angeboten, in denen es bislang noch keinen schnellen Internet-Anschluss über DSL gab, man kann Sie mit Laptop und PC nutzen.

Die LTE-Tarife für mobile Anwendungen sind vor allen Dingen in Ballungsräumen, Großstädten und Städten verfügbar. Gemeinsam ist beiden Tarifarten, dass sie Laufzeittarife sind und gegen eine Monatsgebühr eine bestimmte Datenmenge für schnelles Internet bereit stellen. Prepaid-LTE-Tarife werden derzeit nur als LTE-Handy- bzw- LTE-Smartphone-Tarife angeboten. Hier findet man mehr Informationen und Hintergrundberichte zu dem Thema Datentarife.

Die stationären LTE-Tarife

Die stationären Tarife können als reiner Datentarif gebucht werden oder zusammen mit einem stationären Telefonanschluss in einem Paket. Sie gelten nur an dem Ort, der bei der Tarifbestellung angegeben wurde, also in der Regel am eigenen Wohnsitz oder am Firmensitz. Praktisch dürfte damit LTE über einen bestimmten Sendemast nutzbar sein – also in dem Bereich, den der Funkmast mit seinen Signalen abdeckt.

Diese stationären Tarife können mit einem LTE-WLAN-Router genutzt und damit mehreren Personen und deren Rechnern – Laptop, PC, Tablet-PC -zugänglich gemacht werden. Sie haben, was die Datennutzung angeht, alle die gleiche Struktur: Es gibt eine begrenzte Geschwindigkeit für das Herunterladen von Daten und das Senden von Daten übers Internet. Die Datenmenge, die pro Monat gesendet und empfangen werden kann ist ebenfalls begrenzt. Werden diese Obergrenzen erreicht, wird die Geschwindigkeit des Anschlusses heruntergesetzt.

Was den Preis angeht, versuchen sich die Anbieter an herkömmlichen DSL-Anschlüssen zu orientieren. Die Kunden in den bislang unterversorgten Regionen monieren allerdings, dass sie zwar vergleichbare Preise wie bei DSL zahlen, aber durch die begrenzte Datenmenge und die starken Schwankungen in der Übertragungsgeschwindigkeit keine mit einem DSL-Anschluss vergleichbare Leistung dafür erhalten.

Die mobilen LTE Tarife

Auch die mobilen LTE-Datentarife haben eine Obergrenze für Daten. Wird diese erreicht, wird die Geschwindigkeit des LTE-Anschlusses drastisch reduziert. Im Vergleich zu UMTS-Tarifen sind die mobilen LTE-Datentarife in der gehobenen Preisklasse angesiedelt. Anders als die UMTS-Tarife werden sie auch nicht von Wiederverkäufern angeboten sondern sind einstweilen nur bei den Netzbetreibern selbst zu kaufen. Einen speziellen Vergleich für alle Smartphone Tarife auf smartphonetarifeverglech.de kann man sowohl hinsichtlich der Abfrage aller LTE-Tarif-Preise als auch für die Abfrage aller Smartphone-Flatrates nutzen.

Autor: Boe